Rationalhymne


des UN-Kollektivs

Mein Herz schlug ein
auf der Linie,
der dünnen Wand
zwischen uns und uns selbst.

Ging querfeldein
in die Fremde,
ins dunkle Land
in uns selbst.

Wonach ich nichts mehr sah,
wie es vorher war,
seitdem wirkt alles nur noch halb.
Erst hier am Übergang
hör ich den ganzen Klang
in uns Allen.

Wer will noch weiter gehen mit mir,
noch viel weiter sehen als bis hier,
will immer weiter gehen?

Wer geht durch die Wand?
Geht durch die Wand.
Geht durch die Wand
mit mir.

Wir sind vereint
in der Ferne,
hinter der Wand
träumen wir noch allein.

Wird langsam Zeit,
dass die Welt an einem Stück erscheint,
Am Übergang
von Vorahnung zu Wirklichkeit.

Ich habe lang gesucht
und lass nun nicht mehr zu,
dass er im Sagenreich verhallt.
Erst hier am Übergang
hörn wir den ganzen Klang
in uns Allen.

Wer will noch weiter gehen mit mir
und noch viel weiter sehen als bis hier,
müsst immer weiter gehen.

Geht durch die Wand.
Geht durch die Wand.
Geht durch die Wand.

Wer will noch weiter…