SPRECHSTUNDEN


Als ständige öffentliche Vertretung der Bedürfnisse, Sehnsüchte und Träume einer global engagierten Zivilgemeinschaft, bietet Dir das Konsulat des UN-Kollektivs folgende Dienste, Werkzeuge und Instrumente zur aktiven Mitgestaltung einer lebenswerten und gerechten Zukunftsgesellschaft:

Bei den offenen Jam-Sessions wird mit Ideen gespielt bis eine Komposition entsteht – oder eben auch nicht. Wer arbeitet zur Zeit an welchen Themen? Wer hat Ideen für die Weiterentwicklung eines Projekts? An welchen Positionen können andere andocken oder zuarbeiten? Wer braucht noch welche Talente und Leute für die Projektrealisierung? Gibt es Themen die sich überschneiden und als mehrteilige Kampagne / Serie veröffentlicht werden können? Hat jemand einen guten Ansatz für die Gestaltung einer Crowdanfrage? Wie lässt sich ein aktuelles gesellschaftliches oder politisches Thema bearbeiten? Und was ist die passende Form? Adbusting? Aktionskunst? Ein Lied?

Alle umherschwirrenden Gedanken und Ideen können jederzeit an das Open-Source-Mindboard geschrieben werden, auf das alle jederzeit zugreifen können. Es ist dabei unerheblich wer die gedankliche Urheberin ist. Wer eine der Ideen oder Ansätze realisieren möchte, kann dies tun. Im besten Fall nehmen sich mehrere Leute und Gruppen eines Themas in unterschiedlicher Form und Aussage an.

Die Treffen sind außerdem gut geeignet, um abseits des digitalen Raumes, in Kontakt zu kommen, sich zu vernetzen, oder einfach ein paar Botschafterinnen des UN-Kollektivs kennenzulernen.


Wir treffen uns in regelmäßiger Unregelmäßigkeit in wechselnden Konstellationen und Locations (in Berlin). Wenn Du Interesse hast, melde Dich einfach per eMail.